Planzen, Pflege,

perfekter Wuchs

Eine professionelle Plantagenbewirtschaftung ist nur mit Forstfachpersonal und viel Engagement möglich!

Der kontrollierte Anbau als Grundvoraussetzung für hochwertiges Holz

Wird eine Paulowniaaufzucht nach den neuesten Erkenntnissen der Forstwissenschaft betrieben, ist eine erhebliche Verkürzung des Umtriebs (wirtschaftliche Standzeit von Bäumen) schon nach 8-10 Jahren erreichbar. Dies trägt zu einer erheblichen Verbesserung der Wertschöpfungskette bei.

Eine forstwissenschaftliche Plantagenleitung sorgt neben kurzen Baumstandzeiten auch für besonders hohe Holz-ertragsquoten und allerbeste Holzgüte, beides wichtige Voraussetzungen für eine maximale Ertragserwartung. Deshalb hat Green Logic für die Leitung ihrer Edelholz- plantagen nur ausgewiesene Experten verpflichtet, die alle über fundierte Fachkenntnisse und jahrzehntelange Berufserfahrung verfügen.

Nachhaltige

Bewirtschaftung

Es wird hinsichtlich der Pflege alles getan, um höchste Qualität und maximale Quantität zu erreichen.

Nur durch beste Pflege kann eine einwandfreie, fehlerlose Holzqualität erzielt werden. Neben dem Umfang des Stammes bzw. der Holzmenge ist die gute Qualität ein entscheidender Faktor für eine hohe Ertragserwartung. Die Zielsetzung ist es, homogene und grade gewachsene Stämme zu erhalten. Die Pflege der agrarwirtschaftlichen Flächen, die schon vor dem Setzen beginnt, wird durch Forstökonomen und forstwirtschaftliche Agraringenieure durchgeführt.

Die Setzlinge und Jungpflanzen werden mit speziell gefertigtem Naturdünger versorgt. Bewässerungssysteme sichern zu jeder Jahreszeit die Versorgung der Pflanzen mit Wasser. Ab dem vierten Wuchsjahr ist die wesentliche Aufgabe die Überwachung und Kontrolle des Wuchses sowie die Gesunderhaltung der Pfanzen.

Eine perfekte Aufzucht beginnt schon lange vor der entgültigen Einpflanzung eines Paulowniabaumes.

Lange vor der “Inbetriebnahme” der Anbauflächen wird eine Vielzahl an Bodenproben in unterschiedlichen Tiefen entnommen, die dann in einem Wissenschaftlichen Institut genauestens analysiert werden. Durch die Bestimmung der Bodenqualität erhalten wir exakte Daten über den Nährstoff- und Mineraliengehalt der Anbauflächen. Ohne gesunde Böden kann kein optimales Produkt heranwachsen! So sind u. a.  Humusgehalt und Nährelemente entscheidende Faktoren für eine optimale Aufzucht. Die Analyse des jeweilgen Bodentyps liefert entscheidende Informationen für ein langfristiges Ertragspotenzial. Gibt es Einschränkungen der Fruchtbarkeit, wird dort keine Anbaufläche unsererseits entstehen. Auch ein schlechtes oder mangelndes Porensystem (Bodenverdichtung) welches den Wasser- und Lufthaushalt der Böden stark einschränkt, kann so durch eine entsprechende Analyse ausgeschlossen werden.

Folgen Sie uns:

© 2021 by Green Logic Schweiz AG