Kroatien

Das wirtschaftliche Umfeld
Kroatien ist Mitglied der Europäischen Union, der Welthandelsorganisation, der OSZE und der Vereinten Nationen. Entsprechend dem Index der menschlichen Entwicklung zählt Kroatien zu den sehr hoch entwickelten Staaten. Am 1. April 2009 trat die NATO Mitgliedschaft in Kraft. Kroatien bietet Sicherheit und politische Stabilität, Rechtssicherheit und einen guten Rahmen für langfristige Investitionen.

Die Landwirtschaft trägt rund sieben Prozent zur Gesamtwirtschaftsleistung Kroatiens bei. Rund ein Viertel der Landesfläche wird landwirtschaftlich genutzt (1,326 Millionen Hektar), davon werden etwa 72 Prozent intensiv im Acker-, Gemüse-, Obst-, Wein- und Tabakbau geführt. Die restliche Agrarfläche sind Wiesen und Weiden.
Region Slawonien, der perfekte Standort für Ihre Paulowniabäume
Die perfekten Bedingungen finden wir an unseren Standorten in Kroatien speziell in der für ihre optimalen landwirtschaftlichen Voraussetzungen bekannten Region Slawonien. Die sogenannte „pannonische Tiefebene“ mit ihren großen Donau-Nebenflüssen Save und Drau besitzt einfach allerbeste Voraussetzungen für einen optimalen Wuchs ihrer Paulowniabäume qualitativ beste Agrarböden, sonnenreiche Tage in einem sehr guten Verhältnis zu regelmäßigen Niederschlägen finden wir genau hier vor. Die sehr hohen Ernteerträge dieser Region, der in Vielzahl hier angesiedelten Obstbaumplantagen, sind weit über die Grenzen Kroatiens bekannt und ergeben ein eindeutiges Ergebnis.

Auch die sehr gute Erreichbarkeit, sowie die unmittelbare Nähe in einem Umkreis von maximal 40 Kilometern zum staatlichen Forstinstitut,
machen genau dieses Gebiet zum idealen Standort für unsere Plantagen. Eine dauerhafte Kontrolle und Pflege ist der Schlüssel für ein optimales Wuchsergebnis und den optimalen Holzmengenertrag der Plantagen.
kroatien_karte.jpg
Klima und Wasserreichtum
Im Landesinneren bzw. Nordosten Kroatiens herrscht vor allem kontinentales Klima vor. Die mittlere Tageshöchsttemperatur im beträgt im Tiefland um 28°C, im Winter um 5°C.

Kroatien gehört laut Analyse der FAO zu den 30 wasserreichsten Staaten der Welt und nimmt europaweit den dritten Platz ein - mit insgesamt 32.818 Kubikmetern an erneuerbaren Wasserreserven pro Jahr und Kopf. Der Weltwasserentwicklungsbericht 2005 (World Water Development Report) der UN spricht von 23.890 Kubikmetern an jährlich erneuerbaren Wasserreserven pro Jahr und Kopf.